SACHSE • ZAUBERER. Foto: gs

So, Freunde, er ist da: mein Song Zauberer als erste Auskopplung aus dem Album flut. Zu hören ist er HIER. Und HIER geht’s zum Songtext.


Als ich mich für den Release-Termin entschieden hatte, konnte ich natürlich nicht ahnen, in welch dunkler Lage mein Song das Licht der Welt erblickt. Und ein solch fröhlich-unbeschwertes Liebeslied scheint denn auch gar nicht in diese Zeit zu passen, in der wir uns auf einmal, geradezu über Nacht, kurz vor einem dritten Weltkrieg zu befinden scheinen, zumindest, wenn man den rhetorischen Überdrehungen einiger der Protagonisten dieser Krise zuhört. Hätte ich das geahnt, dann hätte ich mich vielleicht anders entschieden.

Aber nun ist es so – und ich frage mich: warum eigentlich nicht dieser Song? Denn wenn es etwas gibt, das wir den „Mächtigen“ dieser Zeit entgegensetzen können, dann ist es die Art und Weise, wie WIR diese Welt gestalten wollen. Eine Welt voller Mitgefühl für- und Respekt voreinander. Eine Welt gegenseitiger Rücksichtname. Dies mag in manchen Ohren kitschig klingen; das ist mir wohl bewusst. Aber ich setze trotzdem noch einen drauf: Ohne (Achtung, schlimmes Wort:) Liebe wäre unsere Welt tatsächlich zum Scheitern verurteilt!

Vielleicht haben die ein oder anderen Liebenden ja Freude an diesem Song, gerade in dieser Zeit. Es würde mich riesig freuen.


ZAUBERER ist also ein Liebeslied. Und gleichzeitig ein Lied über Kreativität. Unsere Gemeinsamkeit beim Lachen, Tanzen, Singen, Lieben etc. verändert, verzaubert die Welt. Wir können Bäume wachsen lassen, Schnee herbeirufen, das Meer bändigen. Aus unserer Liebe entsteht etwas gänzlich Neues: pure Magie!


Georg: Gesang, Gitarren, Bass | Sina: Gesang, Cello | Laurin: Gesang, Cajón

Text & Musik: Georg | Arrangement: Georg, Sina, Laurin

Aufgenommen und gemischt im Subtone Studio, Dortmund von Ralf Kiwit.


© Georg Sachse | Klangforschungszentrale


Das Foto zeigt eine gefrierende Seifenblase bei –17°C Lufttemperatur, aufgenommen im Januar 2022 dort, wo es noch ‚richtig‘ Winter wird.